Performance-Kunst

All Animals are Equal

Berlin, 2013

Wer die Installation betritt, sieht ein großes Gemälde, welches sieben Tiere an einer Tafel zeigt: Ein faules Schwein fläzt sich auf dem Tisch, ein stolzer Gockel plustert sein Gefieder, ein Angsthase springt vor Schreck aus dem Bild... . An der Wand gegenüber hängen sieben Tiermasken. Zu jeder Maske gehören ein Spiegel und ein Text, der den sprichwörtlichen Charakterzug des Tieres beschreibt. Die Teilnehmer sind eingeladen, die Masken aufzusetzen und Anteile des Fuchses, des Schweins oder des Gockels in sich zu entdecken. Neben dem Gemälde führt eine Treppe in den Keller, der nur in Maske betreten werden kann. Dort können die Besucher ihrerseits an einer Tafel Platz nehmen und anderen "Tieren" begegnen.

Mahela Rostek: Performance-Konzept, Maskenbau, Performerin

Lilla von Puttkamer: Gemälde, Zeichnungen, Performerin

Aufgeführt im Rahmen des Festivals '48 Stunden Neukölln 2013'.

Besonderen Dank an: Monika Dargatz, Nikolaus Kirstein
Mit freundlicher Unterstützung durch den Kulturraum Mainzer7 e.V.

Fotos © Nikolaus Kirstein, Sabine Münch